Dienstleistung

Kanalreinigung

Wer regelmässig reinigt, kann am Ende nur sparen…!

Ein Auto muss nach ca. 10’000 km in die Werkstatt… So schreibt es das Serviceheft vor. Jeder weiss auch, dass ein regelmässiger Service automatisch zu einer Verlängerung der Lebensdauer des Fahrzeuges führt. Für Leitungen und Kanäle gibt es keine Servicehefte… Trotzdem sollten Sie wissen, ein regelmässiger Check ist auch hier notwendig! Denn in den Ablagerungen aus Fett, Fäkalien usw. gedeihen Mikroorganismen, deren Ausscheidungen im Laufe der Zeit zu Angriffen an den Rohren führen können. Für Leitungen und Kanäle gibt es keine Serviceheft und trotzdem sollten Sie wissen, dass ein regelmässiger Check iauch hier notwendig ist! Verhindern Sie teure Grabarbeiten und mitigieren Sie das Risiko einer Überschwemmung.

Fachverbände raten die folgenden Reinigungsintervalleeinzuhalten :

  • Einfamilienhaus
  • Mehrfamilienhaus
  • Industriebauten
  • Hotels und Restaurant

Zunächst muss die Leitung erst einmal zum Ablaufen gebracht werden, damit man die Ursachen der Verstopfung, mittels einer TV-Kontrolle, erforschen kann. Ob inkrustrierte Rohrleitungen, eingefallene Scherben, Wurzeleinwuchs oder Fremdkörper, erst im Anschluss kann man mit gezielten Massnahmen reagieren.

Lose Ablagerungen, Sediment, Sand und Sielhaut werden mittels Wasserhochdruck beseitigt. Je nach Höhe des Feststoffanteils kommt ein Saugwagen zum Einsatz, um das Spülgut aufzunehmen und diese Fremdstoffe aus der Leitung zu entfernen. Ebenso werden nach Fräsarbeiten die Leitungen mit Hochdruck gereinigt, um alle Fräsrückstände aus den Leitungen zu entfernen.

Einsatzgebiete

  • Küchenabläufe = Fett, Kaffeesatz, Speisereste und verhärtete Chemikalien
  • Abläufe im Bad = Haare, Hautfette, Textilien, Watte, etc.
  • Waschküchenablauf = Textilfasern, Waschmittelrückstände, etc.
  • WC-Anlagen = Papier, Textilien, Knochen, Katzenstreu, etc.
  • Urinalbecken = Urinsteine, Rauchware, Duftsteine, etc.
  • Terrassen- & Dachabläufe = Zementausblühungen, Laub, Erde, Spielsachen, etc.
  • Betonbeläge = Zementausblühungen, Laub, Erde, Spielsachen, etc.
  • Drainagenleitungen = Wurzeln, Kies, Kalk, Auswachsungen von Bauschutt, Erde
  • Kanalisations- und Hausanschlussleitungen = alle Komponenten aus den verschiedenen Hausabläufen